Sideways

Name: Sideways, V 1.0
Kategorie: Produktivität
Erschienen: 27.08.2008
Sprache: Englisch
Entwickler: Mac About Town
Preis: 1,59 Euro
Geeignet für: iPhone

Du schreibst auf dem iPhone viele Mails und ärgerst dich über das Hochformat? Die Tasten sind zu klein und du verschreibst dich zu oft? Dann könnte Sideways das Richtige für dich sein – aber nur dann, wenn du nicht auf Mails antworten willst. Wieso? Lies weiter!

Settings hat Sideways keine – man kann es auch nicht aus dem Mailprogramm heraus benutzen, was ein Nachteil des Programms ist (denn auf Mails antworten kann man somit nicht im Querformat, sondern nur neue Mails verfassen. Wenn Apple mal Copy&Paste zulässt, sieht das ganze schon anders aus…). Man startet Sideways über den Homescreen und gelangt sofort in eine relativ nackte Übersicht. In das große weiße Feld wird nun einmal reingetippt, die Tastatur wird eingeblendet, das iPhone in die Horizontale gebracht -> und dann kann man tippen, was das Zeug hält. Die Tastatur ist durch das Querformat sichtbar größer, aber natürlich auch nicht “riesig” – ein Netbook wird durch Sideways nicht ersetzt ;-)
Jedoch ist das Mailsverfassen nun komfortabler, eine QWERTZ-Tastatur ist vorhanden, sofern das iPhone auf Deutsch läuft.

Nach dem Verfassen kann man auf das Pfeilsymbol klicken und klickt dann auf “Email Text” – der geschriebene Text wird dann in den Standard-Mailclient des iPhones importiert, wo man ihn entweder weiter bearbeiten oder dann verschicken kann. Ein direktes Verschicken aus Sideways ist nicht möglich.

Weiter hat man die Möglichkeit, “Restore Default Text” anzuklicken. Ins Textfeld wird dann der gesamte Introtext des Programmierers kopiert, was zugleich das kleine “Hilfehandbuch” ist für die wenigen Funktionen, die Sideways im Prinzip bietet.

Damit der geschriebene Text nicht mühsam mit “Backspace” gelöscht werden muss, hat Sideways ein Papierkorbicon in petto. Damit kann man (nach Bestätigung) den gesamten Text löschen, den man verfasst hat.

Tut man dies nicht, steht der Text auch nach dem Abschicken ans Mailprogramm beim nächsten Programmstart wieder zur Verfügung!

Nachteilig ist, wie schon erwähnt, dann man nur neue Mails verfassen kann. Es ist nicht möglich, auf bereits erhaltene E-Mails mit Sideways zu antworten. Auch kann man mittels Sideways keine Anhänge an den Text anhängen. Für 1,59 Euro damit etwas wenig Funktionen für meinen persönlichen Geschmack.

-Download-

0,1 MB können hier heruntergeladen werden:

Download aus dem iTunes-Store

-Vor- und Nachteile-

+ Mails verfassen im Querformat
+ läuft stabil
+ sehr klein

– kein Antworten auf bereits erhaltene Mails möglich
– Anhängen von Bildern nicht möglich
– 1,59 Euro vielleicht etwas teuer für die wenigen Funktionen

-FAZIT-

Schade, seit August weiterhin nur Version 1.0
Wenn Sideways es möglich macht, auf erhaltene Mails antworten zu können (oder Apple endlich mal Copy&Paste zulässt) und man vielleicht noch Anhänge aus dem Telefonspeicher gleich mitschicken kann, dann ist Sideways wirklich ein klasse App und die 1,59 Euro wären okay. So ist es noch zu teuer, wird bei mir aber auf dem Homescreen bleiben, da ich öfters mal als Erstes schreibe und Sideways da Sinn für mich macht.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. [...] Durch die sehr kleine Tastatur wird das Texteschreiben so schnell zur Qual. Neben Sideways (ich berichtete) kommt Firemail kostenlos daher und schafft es sogar noch, auf erhaltene E-Mail antworten zu [...]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*