Radalert vs Cams Ahoy!

Ich berichtete bereits über Cams Ahoy! Europe. Hierbei handelt es sich um einen Warner vor stationären Blitzern (Rotlicht wie auch Geschwindigkeit). Mit Radalert ist ein relativ neues App im AppStore, welches ähnlich wie Cams Ahoy vor Blitzern warnen soll. Mit einem Unterschied: Man kann auch mobile Blitzer melden!

Um Radalert (Pro-Version) nutzen zu können, muss man sich einmal registrieren. Dies geht schnell, verwirrt aber. Denn wenn man sich registriert hat, steht der Button “Registrieren” weiterhin zur Verfügung. Unschön.
In den Settings lässt sich einstellen, ab wann und ob ein (recht grässlicher) Signalton ertönen soll. Ich habe es auf 1000 Meter eingestellt. Und ab 1000 Meter ertönt alle 100 Meter ein Signalton. Vibration hab ich abgeschaltet.

Wenn ein Blitzer in der Nähe ist, wird dieser umgehend angezeigt. Wegklicken kann man sie allerdings dann nicht; erst wenn man 4km (!!) entfernt ist, verschwindet der Eintrag. Etwas lang für meinen Geschmack. Es wird angezeigt, um welchen Blitzer es sich handelt (stationär, Rotlicht, mobil). Unter dem Screen ist ein grüner Button mit “Radarfalle melden” – einmal drücken und die Meldung geht in die Datenbank. Wenn man sich allerdings aus Versehen verklickt hat, kann man dies nicht stornieren!
Unter dem Punkt “Karte” werden auf einer Karte alle Blitzer in der Umgebung angezeigt.

Die mobilen Blitzer sind leider noch kaum in der Datenbank, dafür nutzen viel zu wenig User “Radalert”. Die Idee dahinter ist aber gut – doch an Cams Ahoy kommt mir Radalert nicht vorbei, wenn ich zuverlässig gewarnt werden möchte. Auch schluckt Radalert mehr vom iPhone-Akku als Cams Ahoy.

Also ich lass beide Apps auf dem iPhone, um die Updates für Radalert mitzubekommen. Aber Cams Ahoy ist (noch) besser.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. [...] den Blitzer-Warner RadAlert berichtete ich bereits im Februar [...]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*