RadAlert -Update-

Über den Blitzer-Warner RadAlert berichtete ich bereits im Februar 09.

Mein Fazit damals im Vergleich mit Cams Ahoy! lautete:

Die mobilen Blitzer sind leider noch kaum in der Datenbank, dafür nutzen viel zu wenig User “Radalert”. Die Idee dahinter ist aber gut – doch an Cams Ahoy! kommt mir Radalert nicht vorbei, wenn ich zuverlässig gewarnt werden möchte. Auch schluckt Radalert mehr vom iPhone-Akku als Cams Ahoy!.

Jetzt gab es das Update auf 1.5 – mit mehr Funktionen, die Sinn machen! Jetzt hier weiterlesen:

Das App ist nun mit noch mehr Funktionen ausgestattet worden. So ist es nun möglich, Blitzer zu bestätigen oder nicht zu bestätigen, weiterhin kann man selber Blitzer melden. Es werden stationäre und mobile Blitzer sowie Polizeikontrollen angezeigt. Mobile Blitzer und Polizeikontrollen bleiben 4 Stunden im System, ehe sie entfernt werden, wenn es keine neue Meldung gibt.

Die integrierte Karte a’la GoogleMaps ist Live-View, lädt bei Edge/HSDPA etwas langsam, aber noch brauchbar.

Um alle Funktionen voll nutzen zu können, sollte man sich kostenlos registrieren. Das hat auch den Vorteil, dann man auf www.radalert.de ebenfalls viele Funktionen nutzen kann. Sehr zu empfehlen!

Alles in allem ist Radalert viel besser geworden. Ich ziehe dieses App nun Cams Ahoy vor. Einige Punkte hätte ich aber, die man in Zukunft noch angehen sollte:

  • Blitzer per “X” wegklicken können aus der Liste, denn diese werden auch noch angezeigt, wenn man mehr als 2 oder 3 km entfernt ist. Braucht kein Mensch.
  • Dass das Scrollen möglich ist, um mehr Blitzer zu finden (der Blitzer, der am nächsten dran ist, wird oben angezeigt), hatte ich heute morgen durch Zufall entdeckt; dies sollte man visualisieren
  • Das Bestätigen oder nicht bestätigen lahmt teilweise sehr. Ich klicke auf “Nein” – nichts passiert. Mehrfaches Anklicken führte dann zum Ziel

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*