Rezeptefan mit 420 Rezepten – hmm lecker

Lecker kochen, das kann so einfach sein. Die Universal-App “Rezeptefan” hilft dabei, 420 neue Rezepte in der eigenen Küche auszuprobieren. Von bodenständig bis extravagant: Die App hilft auf besondere Weise dabei, dass die Umsetzung der einzelnen Gerichte keine Schwierigkeit mehr darstellt. Wo klassische Kochbücher maximal ein aufgehübschtes Foto vom fertigen Gericht zeigen, präsentiert der “Rezeptefan” jeweils ein Foto für jeden einzelnen Arbeitsschritt. Auf diese Weise kommen über 3.000 gestochen scharfe Bilder in der App zusammen. Das ist wichtig, da der Koch nun jederzeit nachvollziehen kann, wie das Zwischenergebnis in der Pfanne, im Kochtopf oder im Ofen aussehen sollte. Fragen, die beim Kochen unweigerlich auftauchen, werden auf diese Weise sofort beantwortet. Kochen Schritt für Schritt: Das versteht jeder.

Rezeptefan mit 420 neuen Rezepten - hmm lecker

Rezeptefan mit 420 neuen Rezepten - hmm lecker

Die 420 Rezepte der App wurden zur besseren Übersicht auf verschiedene Kategorien aufgeteilt. Auf diese Weise ist es ein Leichtes, Zubereitungsanweisungen etwa für Eierspeisen, Fisch und Meeresfrüchte, Fleischgerichte, Getränke, Grützen, Kuchen, Pasta oder Pilzgerichte zu finden. Auch Pizza-, Reis-, Soßen- und Suppenrezepte sind im Fundus präsent. Intensiv beschäftigt sich der “Rezeptefan” auch mit Sushi und Sashimi, mit Kuchen und Torten sowie mit Vorspeisen aller Art.

Wer sich für eine der Kategorien entschieden hat, bekommt eine Übersicht aller Gerichte präsentiert, zu der Rezepte vorliegen. Neben dem Namen weckt ein erstes Foto die Lust darauf, sofort zum Kochlöffel zu greifen. Die App bietet durchaus Rezepte mit Anspruch, orientiert sich aber stark am alltäglichen Bedarf einer Familie. So finden sich in der Rubrik “Fleisch” eben auch viele bodenständige Rezepte wie “Gefüllte Paprika”, “Geschmorter Kohl mit Fleisch”, “Gulasch aus Rindfleisch” oder “Kohlrouladen”. Es lassen sich aber auch die besonderen Rezepte für den besonderen Anlass finden, etwa “Kaninchen mit Schmand” oder “Lammrippchen mit Reis”.

Sobald ein Rezept geöffnet wird, zeigt der “Rezeptefan” ein Foto vom fertigen Gericht, die Kalorien pro Person und den Zeitbedarf für die Zubereitung. Eine Zutatenliste mit Mengenangaben lässt sich gern in einen Warenkorb übernehmen. Er hilft später beim gezielten Einkaufen gern auch für mehrere Gerichte. Wer möchte, kann das iPad oder das iPhone mit aufs Einkaufstour nehmen und benötigte Zutaten einfach per Fingerzeig aus der Liste streichen. Es ist aber auch möglich, sich die Liste per E-Mail auf den “großen” Rechner oder per SMS aufs Handy schicken zu lassen.

Rezeptefan: Für jeden Arbeitsschritt gibt es ein eigenes Foto
Jeder kann kochen: Man muss es ihm oder ihr nur zeigen. Genau das macht der “Rezeptefan”. Passend zu einem Rezept zerlegt die App die komplette Zubereitung in einzelne Arbeitsschritte. Diese werden in Textform präzise erklärt und dann stets von einem dazu passenden Foto illustriert. Diese Schritt-für-Schritt-Anweisung schafft Klarheit am Herd und ersetzt so manchen teuren Kochkurs.

Der “Rezeptefan” bringt noch einige Besonderheiten mit. So gibt es einen Assistenten, der bei der Auswahl geeigneter Rezepte behilflich ist. Auf diese Weise zeigt die App etwa nur Rezepte an, die sich mit dem aktuellen Inhalt des Kühlschranks auch umsetzen lassen. Hinzu kommt ein Timer, der als Countdown etwa die Zeit visualisiert, die ein Gericht noch köcheln oder im Ofen verbleiben muss. Die eigenen Lieblingsrezepte lassen sich außerdem in einer Favoritenliste speichern.

Preis: 0,79 €
Kategorie: Lifestyle
Erschienen: 22.08.2011
Version: 1.0.1
1.0.1
Größe: 374 MB
Sprache: Deutsch
Entwickler: Jourist Verlags GmbH
© Jourist Verlags GmbH
Kennzeichnung: 4+

Voraussetzungen: Kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad. Erfordert iOS 4.0 oder neuer.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*