iPod Touch nach Update auf OS 4 mit extrem kurzer Akkulaufzeit

Am Wochenende wollte ich mal wieder mein iPod Touch verwenden und war ganz erschrocken, dass der Akku leer war, obwohl ich diesen erst wenige Tage vorher aufgeladen hatte. Mir scheint, dass dieses mit dem Update auf OS4 zu tun haben könnte. Multitasking und ein schönes Hintergrundbild sind zwar schön, scheint aber auch mächtig auf die Akkulaufzeit zu drücken.

Ich habe mir jetzt angewöhnt, das Gerät wieder vollständig auszuschalten. Wie geht das nochmal? Hauptschalter (oben links) lange drücken bis auf dem Display “Ausschalten” erscheint. Pfeil nach rechts schieben. Fertig.

Heute morgen hat mir ein Bekannter ebenfalls erzählt, dass es bei ihm nicht anders ist. Scheint also wirklich am OS4 zu liegen.

Update:
Dieses ewige Aus- und Anschalten und die kurze Wartezeit war etwas nervig. Ich habe jetzt alle Benachrichtigung (Pushs) ausgeschaltet. Ferner scheint es so zu sein, dass das Gerät immer nach Wi-Fi-Verbindungen sucht, auch wenn es nicht an ist. Weitere Möglichkeit wäre auch das Gerät auf Flugmodus “ein” zu stellen. Ist aber sicher auch nicht schön immer die Einstellungen zu ändern.

Kommentare

  1. balabushka meint:

    Könnte daran liegen, dass das iPod erstmal etliche Sachen im Hintergrund erledigen will, wie Musikdatenbank updaten und Bilder neu indizieren… so etwas in der Art habe ich irgendwo gelesen. Das kann wegen des kleinen Prozessors durchaus ein paar Tage dauern. Deswegen geht auch der Akku so schnell zur Neige. Nach einiger Zeit sollte der Spuk ein Ende haben.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*