iPad ist ein Kassenschlager und wird es vorerst bleiben

Apple hat für die ersten eine Million verkauften Geräte in USA ganze 28 Tage gebraucht. Neuer Rekord für Steve Jobs Company. Damit aber nicht genug. Vom iPad werden im Moment mehr Geräte als vom Mac-Computer verkauft. Schätzung gehen davon aus, dass rund 200.000 iPads pro Woche abgesetzt werden können. Das reicht zwar noch nicht ganz an die Verkaufszahlen des iPhones 3GS heran, das rund 246.000mal in der Woche umgeschlagen wird, ist aber in den kommenden Monaten sicher noch steigerungsfähig. Die Mac-Computer bringen es momentan gerade einmal auf 110.000 Geräte.

Der iPad-Boom wird wohl auch noch einige Zeit anhalten. Glaubt man einer aktuellen Internet-Studie W3B von Fittkau und Maaß, so ist die Begeisterung für das iPad jetzt auch bei den Internet-Nutzern in Deutschland angekommen. Acht Prozent der befragten User wollen in den kommenden sechs Monaten ein iPad kaufen. Gutes Geschäft für Apple, wohl auch weil die Konkurrenten zu langsam nachziehen und den ersten Hype verschlafen haben.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*