Alternative Webbrowser für das iPhone am Start

Bald wird es dann wohl (endlich) soweit sein: Schöne Alternativen zum Safari-Browser für das iPhone.

Apple lässt dies nun in Kürze zu; zuvor wurde dies mit der Begründung abgelehnt, sie würden

Konnte man über die letzte Lockerung der App-Store-Richtlinien, die zu einer Flut von Furzkissen-Anwendungen geführt hat, geteilter Meinung sein, dürfte die Aufnahme alternativer Browser in den App Store allgemein begrüßt werden. Bisher wurden solche Anwendungen mit der Begründung abgelegt, sie würden die Funktionalität von Safari duplizieren…

Vier Browser-Anwendungen hat alleine Mac Rumors bislang entdeckt: Edge Browser (surfen ohne ständig eingeblendete Webadresse und Navigation), Incognito (Webnutzung ohne Verlauf), Shaking Web (leichteres Lesen von Websites in der Bahn oder im Auto) und Web Mate (Browsen mit Tabs).

Bisher war die Aufnahme von Apps mit Webbrowser-Optionen uneinheitlich, Entwickler konnten sich daher nicht sicher sein, ob ihr Programm in den App Store aufgenommen oder abgelehnt wird. Wir müssen uns hier wohl leider überraschen lasse. Es ist aber durchaus möglich, dass iPhone-Apps von Opera, Firefox oder Chrome abgelehnt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*