DataCase

Name: DataCase

Kategorie: Produktivität
Erschienen: 11.08.2008
Sprache: Deutsch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Koreanisch
Entwickler: Veiosoft, LLC
Preis: 5,49€
Geeignet für: iPhone und Touch

 

 

 

DataCase ist das Tool schlecht hin. Es verwandelt das iPhone / den iPod Touch in eine Wireless Festplatte, welche sich per WLan in ein vorhandenes Netzwerk einbindet. Startet man DataCase ist der Homescreen sehr übersichtlich und aufgeräumt. Man sieht einen Ordner und darum einen Kreis. Am unteren Bildrand hat man dann noch Kategorien er Daten, welche sich auf der Platte befinden. Der Kreis zeigt die Prozentuale Auslastung der Platte in den Kategorien farblich untermalt an. Wenn das iPhone / der Touch Verbindung zu einem Netzwerk hat, wird unten die Webadresse & die Ftp Adresse angezeigt, unter dem der Speicher zur Verfügung steht. Bei meinem Netzwerk hat sich mein iPhone per AFP eingebunden.

 

 

Es war sofort unter Netzwerk zu finden. Drück man auf den Ordner in der Mitte des Screens, kommt man in die Verwaltung der “Platte” hier kann man die beiden vorhandenen Ordner “DropBox” und “Shared Files” öffnen und schauen was da drin ist, oder man kann auch weitere “Partitionen”  unter bearbeiten hinzufügen. Öffnet man eine Vorhandene Partition zeigt diese nun ihren Inhalt an. Innerhalb des Ordners kann man die Ansicht sogar noch Filtern (nach Alle, Dokumente, Fotos, Audio und Video), so das nur bestimmte Dateitypen angezeigt werden. Was das Tool noch so begehrlich macht ist die Tatsache, das eine Menge Dateitypen unterstützt werden und man diese in DataCase zur Betrachtung öffnen kann. DataCase supportet folgende Files: Mircosoft Office (uf XMXL basierent) , PDF, Text, Bilder, Html, Audio und diverse Video-Formate. Hat man also eine Datei geladen kann man Sie auch gleich ansehen. Natürlich kann man den Speicher nicht nur füllen, sonder auch von der Platte (iPhone/Touch) auf den Rechner kopieren, ganz wie beim USB-Stick. Ach ja, Sicherheit: Wenn die Platte im Netzwerk eingebunden ist, kann nicht jeder wahllos drauf zugreifen. Möchte man Daten draufspielen oder laden, Muss man den Zugriff einmal am iPhone/Touch freigeben, kommt eine nicht gewollte Zugriffsanfrage, kann man diese auch ablehnen. 

-Download-

0,5 MB können hier heruntergeladen werden:

http://phobos.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewSoftware?id=287464320&mt=8

-Vor- und Nachteile-

+ einfache & geniale Einbindung ins Netzwerk
+ schneller Speicher mit View-Funktion
+ gute Speicherverwaltung und Übersicht

- lange Ladezeiten bei der Vorschau von großen Datein (zB. PDF´s)
- noch eingeschränkte Office Unterstützung

-FAZIT-

Ein “must have” Tool. Wenn ein Netzwerk vorhanden ist, kann auf einen USB-Stick verzichtet werden. Um mal kurz Daten auszutauschen bzw. immer am Mann / an der Frau zu haben, ein Killer App. Klar, kosten tut es ein wenig, jedoch steck ja auch hinter der Programmierung auch Arbeit. Ich möchte wirklich nicht mehr drauf verzichten. Schön wäre es natürlich, wenn Veiosoft die Unterstützung weiterer gängiger Dateiformate bei nächsten Update einbindet, aber sonst kann man wirklich nicht meckern. Mein Tip: Kaufen!!!

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*