iPad kommt später – Ende Mai auch in Deutschland

Das ist eine große Enttäuschung viele Apple-Fans weltweit. Der neue Tablet-PC iPad sollte Ende April international, damit auch in Deutschland, in den Handel kommen. Daraus wird jetzt leider nichts. Apple gab jetzt bekannt, dass man aufgrund der großen Nachfrage in den USA, die internationale Markteinführung verschieben muss.

Apple’s Pressemitteilung lässt wissen, dass die Nachfrage nach dem iPad deutlich stärker als erwartet sei und voraussichtlich weiterhin die bereitgestellten Mengen in den nächsten Wochen übertreffen werden. Ferner soll es eine große Stückzahl an Vorbestellungen für das iPad 3G geben.

“Konfrontiert mit dieser überraschend starken Nachfrage in den USA, haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die internationale Markteinführung des iPad um einen Monat auf Ende Mai zu verschieben”, so Apple weiter. Das Unternehmen von Steve Jobs wird am 10. Mai die internationalen Preise bekanntgeben für die dann auch Vorbestellung angenommen werden können.

Im März waren bereits Stimmen laut geworden, dass Apple Probleme mit der Produktion des iPads haben soll. Ob jetzt tatsächlich die große Nachfrage Schuld an der Verschiebung oder aber Produktionsprobleme die Ursache sind, bleibt offen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*