Apple freut sich über 2 Millionen verkaufte iPads

Das iPad wird immer mehr zum Renner für Apple. In weniger als 60 Tagen wurden weltweit über 2 Millionen Geräte an den Mann und die Frau gebracht. Ein Ende des Booms scheint für die nächsten Monate auch nicht in Sicht.

Seit dem letzten Wochenende gibt es das iPad auch in Deutschland, Australien Frankreich, Großbritannien, Japan, Italien, Kanada, Schweiz und Spanien. Im Juli soll es dann in weiteren neun Ländern erhältlich sein, zusätzliche Länder werden in den Folgemonaten hinzukommen.

“Kunden auf der ganzen Welt entdecken die Magie des iPad und es scheint, als lieben sie es genauso sehr wie wir”, so Steve Jobs, Vorstandsvorsitzender von Apple in einer Pressemitteilung. “Wir begrüßen ihre Geduld und arbeiten hart daran, genügend iPads für jeden herzustellen.”

Das iPad ermöglicht es Anwendern ihre Apps, Inhalte und das Internet deutlich interaktiver und intimer als jemals zuvor zu nutzen. Anwender können im Web surfen, E-Mails lesen und senden, Bilder genießen und teilen, HD-Videos betrachten, Musik hören, Spielen, E-Books lesen und vieles mehr; all dies auf der revolutionären Multi-Touch-Oberfläche des iPad. Das iPad ist 13,4 Millimeter dünn und wiegt gerade einmal 680 Gramm – es ist schlanker und leichter als jeder Laptop oder jedes Netbook und bietet bis zu zehn Stunden Batterielaufzeit.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*