Kinder lernen mit “Mein Bilderwörterbuch-App” vier Sprachen

Oft lernen die Kinder bereits im Kindergarten ihre ersten Wörter in einer Fremdsprache. Spätestens in der Grundschule geht es dann richtig los. Englisch ist die Fremdsprache Nummer eins. Aber auch Spanisch und Französisch stehen hoch im Kurs. Spätestens bei der Wahl der zweiten Fremdsprache sind sie die Favoriten.
Kinder lernen mit "Mein Bilderwörterbuch-App" vier Sprachen
Die App “Mein Bilderbuch – 4 Sprachen” hilft Kindern auf rein spielerische Weise dabei, sich mit diesen Sprachen vertraut zu machen. Die App nutzt die Ausmaße des iPad-Bildschirms kongenial aus und bietet hier eine plakative Bilderbuch-Grafik mit vielen handgemalten Illustrationen. Die Kinder können sich auf dem Bildschirm mit ihrem Namen anmelden. So ist es kein Problem, dass sich mehrere Kinder die App teilen – und doch jeder für den eigenen Highscore lernt.

Los geht es mit dem Wörterbuch, das sich mit dem Finger aufschlagen und umblättern lässt. Es stehen 400 Bilder zur Verfügung, die in Kategorien wie “Sport”, “Strand”, “Fahrzeuge”, “Bauernhof”, “Tiere” oder “Schule” eingeteilt sind. Per Fingerzeig auf ein Bild öffnet sich eine Tafel, die das dazugehörende Wort in allen vier Sprachen anzeigt. Ein Tipp mit der Fingerspitze reicht an dieser Stelle aus, damit ein Muttersprachler das Wort laut vorliest. Wer möchte, kann bestimmte Vokabeln auch gleich in eine eigene Favoriten-Sammlung übernehmen.

Die iPad-App stellt den Wortschatz nicht nur vor, sondern nutzt ihn auch aktiv für ein einfaches Lernspiel. In den Voreinstellungen können die Kinder zunächst vorgeben, mit welcher Sprache sie üben möchten. Dabei lässt sich eine einzelne Sprache auswählen, es können aber auch alle vier kreuz und quer durcheinander verwendet werden. Pro Durchgang haben die Kinder je nach eigener Vorgabe 1, 3 oder 5 Minuten Zeit, um möglichst viele Punkte zu sammeln. Natürlich ist es auch möglich, ganz auf eine Zeitvorgabe zu verzichten.

Sobald das Spielen gestartet wird, fragt die App den Spielernamen ab und zeigt dann auch schon die erste Aufgabe. Ziel ist es immer, drei angezeigte Wörter durch Verschieben mit dem Finger genau unter den dazu passenden Bildern zu platzieren. Doch wie heißt eigentlich die “Gabel” auf französisch? Handelt es sich dabei um “la mouche” oder um “la fourchette”?

Sind alle Wörter richtig zugeordnet, erscheinen weiße Jubel-Sterne auf dem Bildschirm. Bei einer fehlerhaften Zuordnung werden die entsprechenden Bilder rot durchgestrichen: au weia! Ziel ist es natürlich, in der vorgegebenen Zeit so viele Punkte wie nur möglich zu erhalten, denn dann lockt der Eintrag im Highscore.

Preis: 1,59 €
Kategorie: Bildung
Erschienen: 29.03.2011
Version: 1.0
1.0
Größe: 42.6 MB
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
Entwickler: Studymobile Limited
© b small publishing ltd. – Blacklabs UG
Kennzeichnung: 4+

Voraussetzungen: Kompatibel mit iPad. Erfordert iOS 4.2 oder neuer.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*