iOS 4.3 – Was bringt es eigentlich?

Das Update auf iOS 4.3 läuft seit vergangenem Donnerstag, also einen Tag früher als geplant. Aber was bringt es eigentlich? Hier einige Features, die mit iOS 4.3 nun zur Verfügung stehen:

IOS 4.3 bringt jetzt einen persönlichen Hotspot. Für Android-User ist dieses absolut nichts Neues, bisher gab es das aber noch nicht für die iGeräte von Apple. Mit dem neuen iOS 4.3 lassen sich jetzt also die Datenverbindung des iPhones mit anderen Geräten teilen, dieses geht entweder drahtlos über Bluetooth, W-Lan oder aber via USB-Kabel.

iOS 4.3 - Was bringt es eigentlich?

iOS 4.3 - Was bringt es eigentlich?

Musik,  Fotos und auch Videos, die man auf dem Computer in iTunes gespeichert hat, können jetzt auf anderen iGeräten drahtlos abgespielt werden.  Man kann also zum Beispiel sofort nach dem Laden eines Songs, diesen mit seinem iPad via W-Lan anhören und man muss nicht erst die Daten mit dem Rechner synchronisieren. Apple TV-User besitzen zudem jetzt die Möglichkeit, Fotos und Videos, die man gerade erst per iPhone, iPod touch oder iPad2 aufgenommen hat, drahtlos, also ohne jegliches Kabel, am Fernseher zu betrachten. Diese erweiterte Airplay-Technik soll auch von Drittanbietern benutzt werden können.

...mit iOS 4.3 können jetzt Videos, Musik und Fotos auf anderen iGeräten drahtlos...

...mit iOS 4.3 können jetzt Videos, Musik und Fotos auf anderen iGeräten drahtlos...

Eine verbesserte JavaScript-Verarbeitung soll dem Webbrowser Safari Beine machten. Interaktive Seiten soll der Browser jetzt fast doppelt so schnell wie zuvor laden und entsprechend ausgeben. Den JavaScript-Benchmark Sunspider 0.9.1 kann das iPhone 4  unter dem neuen iOS 4.3 in 4156 Millisekunden abwickeln. Vorher waren dazu cirka 10.000 Millisekunden notwendig.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*