The North Face Etip Glove / der iPhone- und iPod-Handschuh

-13°C und ich habe mir die Finger abgefroren, als ich auf den Bus wartete und mein iPhone einfach nicht aus der Hand legen wollte. Blöd nur, dass man mit (normalen) Handschuhen das iPhone nicht bedienen kann; das Touchdisplay braucht “Fingerberührung” und da stört der Handschuh nur. Wer nicht auf einen hässlichen und veralteten Stift setzen möchte (ich hatte mal einen zum Test da, taugt nichts!), dem sollte mit speziell beschichteten Handschuhen geholfen werden. Es gibt mittlerweile verschiedene Ausführungen von unterschiedlichen Herstellern – aber internationalem Feedback nach sind die Handschuhe von “The North Face” das einzig wahre. Ich habe mir die Handschuhe bei Globetrotter online bestellt (sie sind extrem rar!) und nach knapp einer Woche Wartezeit endlich bekommen – hier ist mein kleiner Test!

Die Handschuhe sind in 4 Größen bestellbar; S, M, L und XL. Da es nur noch M zu meinem Bestellzeitpunkt gegeben hat und ich auch wohl zu M greifen wollte, habe ich… na? M bestellt :-D
Jede Größe kostet 29,95€ zzgl. Versand von rund 3€, man ist also bei knapp 33€ für diese “iPhone- und iPod” Handschuhe, wie ich sie mittlerweile nenne.

Verarbeitung
Die Verarbeitung ist hochwertig, ich bin von “The North Face” auch nichts anderes gewohnt. Die Handschuhe sind relativ dünn, innen aber leicht gefüttert. Zu dicke Handschuhe wären für die Handhabung aber auch eher kontraproduktiv gewesen. Die Gloves sind leicht elastisch und fast geruchsfrei bei Anlieferung. Sie haben an den Fingerspitzen beider Daumen und Zeigefinger Nylon-Fingerspitzen, um das Endgerät gut bedienen zu können. Die Handfläche ist mit einem Silikongrip überzogen, um das gute Stück sicher in den Händen zu halten. Der Stoff ist von Innen flauschig und besteht aus 93% Polyester und 7% Elasthan. Das Eigengewicht liegt bei sehr leichten 50 g/L.

Der tägliche Gebrauch

Größe M ist bei mir extrem passgenau, sie sind nicht zu klein, aber “Luft” ist auch nicht mehr vorhanden. Wie eine zweite Haut, ideal zum Arbeiten mit dem iPhone unterwegs; allerdings drücken die Nähte in den “Tippkuppen” manchmal genau unter den Fingernagel, das nervt ein wenig. Die Griffigkeit durch die Silikonlinien in den Innenflächen ist gut. Ich setze eh schon eine Silikonschutzhülle ein, da kommen die Handschuhe gerade recht. Da rutscht nun absolut gar nichts mehr!

Die Nylonkuppen sind recht breit, locker 1cm x 1cm – es ist aber durchaus möglich, die (leider kleine) iPhone-Tastatur beim SMS- oder Mailversand zu treffen. Dauert zwar alles etwas länger und man kommt sich etwas “gelähmt” in den Fingern vor, aber möglich ist es!

Die Handschuhe wärmen ein wenig, aber der perfekte Kälteblocker sind sie nicht. Nach etwa 30 Minuten Outdoor bei -4°C werden die Finger schon recht kalt; für lange Trekkingtouren im Winter sind die Handschuhe nicht geeignet!

Das Wischen auf dem Touchdisplay klappt wunderbar; durch die dicke Naht an den Kuppen kann man recht gut tippen, wenn man den Finger etwa im 45°-Winkel zur “Tastatur” hält. Direkt 90° und drauf geht nicht, da ist dann keine Nylonfläche mehr, die die Buchstaben treffen würde.

Pro und Contra

+ sehr leicht
+ hochwertig verarbeitet
+ Bedienung des iPhones ohne Ausziehen der Handschuhe
+ preislich in Ordnung
+ 4 Größen
+ gute Passform an den Händen
+ Silikongrip an der Innenfläche

– die Nylonkuppen sind recht groß, schreiben von Mails oder SMS und dergleichen ist mit den Handschuhen praktisch kaum möglich
– nicht soooo dick gefüttert für den Gebrauch bei starken Minusgraden über langen Zeitraum (länger als 30 Minuten bei Temperatur unter 0°C)
– teilweise lange Lieferzeit, schnell vergriffen

Fazit

Die Handschuhe sind eine Bereicherung, wenn man gern outdoor bei Kälte mit dem iPhone / iPod hantieren möchte. Aber man muss sich bewusst sein, dass sie nicht so gut die Kälte abhalten wie “echte” Handschuhe – doch so 30 Minuten bis hin zu einer Stunde bei etwa -4°C lässt sich super bewerkstelligen.

Die 30 Euro sind gut investiert und ein Eyecatcher sind sie allemal (ich habe sehr (!!) viele Blicke in der Bahn geerntet, als ich die Dinger an hatte… kam mir vor wie Terminator oder so, mit den ganzen Silikonlinien in den Innenflächen; sehr stylish!)

Kommentare

  1. Sehr guter Review, danke!
    Haben hier glaube ich nen Globetrotter in Köln, vielleicht haben sie die da vorrätig, dann schau ich sie mir mal an!

    Danke Marc ;)

  2. Eigen sich die Handschuhe als Innenhandschuh für größere Handschuhe?

    Gruß
    Peter

  3. Hi Peter,

    ja, allerdings.
    Doch dann ist natürlich der Touch-Effekt weg ;-)

    Gruß
    Marc

  4. Naja, aber dann eignen sich die Handschuhe auch für größere Kälteschocks und man muss nur die Außenhandschuhe ausziehen ;)

    Gruß
    Peter

  5. Ja, da hast du recht ;-)

Trackbacks/ Pingbacks

  1. [...] auffällig ist das Modell “E-TIP” von The North Face. Marc von appsblog.de hat einen Erfahrungsbericht zu diesen Handschuhen geschrieben, die zudem wohl die einzigen direkt in Deutschland erhältlichen [...]

  2. [...] berichtete vor kurzem hier über die iPhone-/iPod-Handschuhe, sodass man in der kalten Jahreszeit nicht auf seine Handschuhe [...]

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*