Birdhouse

Wer gern den Dienst Twitter nutzt wie ich, der sucht natürlich im AppStore auch nach Apps, die sich damit befassen. Durch Zufall stieß ich auf Birdhouse; dieses App ist dafür da, Tweets vorzuschreiben, um sie dann später zu veröffentlichen. Eine gute Sache mit ein paar Schwächen, dies lest ihr nun selber.

Das App an sich ist nicht sooo umfangreich. Zuerst stellt man in den Settings eine Verbindung zu seinem Twitter-Profil her. Es ist möglich, mehrere Accounts zu verwalten und zwischen ihnen zu switchen.

Anschließend kann man schon beginnen, seine 140 Zeichen zu verfassen und diese dann zu speichern, ggf gleich zu veröffentlichen. Leider ist ein Querformat der Tastatur nicht möglich, ebenso kann man keine Bilder anhängen. Es handelt sich also um reine Text-Tweets, wodurch alle 140 Zeichen nutzbar sind.

Nach dem Versand tauchen die Tweets in der History auf, wo man sie noch einmal nachlesen kann inkl. des Datums und der Uhrzeit der Veröffentlichung. Es ist jedoch ohne weiteres nicht möglich, den Tweet erneut zu posten. Leider muss man diesen erst “unpublish”en, also auf Twitter löschen. Anschießend kann man ihn bearbeiten (wenn gewünscht) und erneut veröffentlichen.

Die History-Liste kann man jederzeit löschen.
Schön ist die Funktion, sich seine “Tweet-Liste” per Mail schicken zu lassen.

Das App arbeitet sehr schnell und bisher ohne Abstürze; auf meiner Wishlist wäre aber unbedingt noch:

  • Landscape Mode
  • Anhängen von Bildern und ggf. Link zum Aufenthaltsort
  • erneutes Posten von bereits verschickten Tweets, ohne diese zuerst löschen zu müssen
  • URL-Shrinker a’la bit.ly oder dergleichen integrieren

Birdhouse ist für Leute, die gern den einen oder anderen Tweet absetzen, sehr geeignet. So spamt man seine Follower nicht mit mehreren Tweets auf einmal voll, sondern kann diese vorschreiben und dann über den Tag weg veröffentlichen. Eine gute Idee, sodass das App auf meinem iPhone bleiben darf.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*