1,4 Milliarden Euro in 2009 für Apps ausgegeben

Im vergangenen Jahr, 2009, haben Smartphone-Nutzer cirka 1,4 Milliarden Euro für Apps ausgegeben. Damit war 2009 das bisher erfolgreichste Jahr. Weltweit wurden Applikationen im Wert von 1,96 Mrd. US-Dollar heruntergeladen. Und damit ist noch lange nicht das Ende erreicht.

Bis 2013 erwarten Marktforscher und auch Anbieter ein weiteres Wachstum bis auf 15,6 Mrd. Dollar. Damit verbunden wäre auch ein der App-Nutzerzahl auf 975 Mio. Die Preise für das Apps, das erscheint erfreulich, sollen auch weiter sinken, auf durchschnittlich 2,9 US$ pro App.

Ganz interessant zu wissen: Durchschnittlich setzten Unternehmen ein Projektbudgets von 35.000 US$ pro App an. Man setzt zudema auf einen sehr schnellen Entwicklungszyklen von durchschnittlich ein bis drei Monaten. Die Apps sollen schnell auf den Markt, um mit Hilfe der Kundenreaktion Konzepte, Inhalte und Strategie anpassen zu können.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*


*